Weitere Finanzförderung des Helmstedter Mehrgenerationenhauses durch den Bund steht

 
Foto: 02_mis_0256
 

Das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Helmstedt wird auch 2017 durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziell unterstützt. Das Haus überzeugt seit nunmehr 10 Jahren durch seine guten Konzepte und seine engagierte Arbeit.

 

Achim Barchmann, Helmstedter Bundestagsabgeordneter der SPD,  hält die Einrichtung für einen wichtigen Begegnungsort: „Das Haus steht allen offen, ob jung oder alt und gleich welcher Herkunft. Es ist ein Ort, an dem man sich treffen, voneinander lernen, sich austauschen kann, sich gegenseitig unterstützt und an dem man ganz handfeste Tipps für den Alltag erhalten kann.“

Bundesministerin Manuela Schwesig hat die Arbeit des Hauses überzeugt, die Förderung des Hauses geht weiter. „Es ist sehr erfreulich, dass sich die Förderung des Mehrgenerationenhauses verstätigt und eine längerfristige und nachhaltige Planung möglich ist“, begrüßt Achim Barchmann die Finanzzusage.

Mit dem Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser (2017-2020) führt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Förderung dieser Einrichtung weiter. Zum Programm gehören Vorgaben zur Ausrichtung und Inhalt der Konzepte der Häuser. 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.