Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Deutsche Bundestag geht in die sitzungsfreien Sommerwochen bis Anfang September. Urlaub bedeutet das natürlich nicht, aber auf jeden Fall mehr Zeit, beispielsweise um die Projekte für das kommende Halbjahr zu planen. Für die niedersächsischen Schülerinnen und Schüler hat die Schule bereits wieder begonnen. ich wünsche einen guten Start ins neue Schuljahr und hoffentlich noch einige sonnige Tage.  

 

Ihr

 
Unterschrift Barchmann Kopie


Achim Barchmann

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
Matthias Lorenz, Nicole Tietz und Achim Barchmann besichtigen das Freibad Räbke
 

Achim Barchmann im Freibad Räbke

Der Bundestagsabgeordnete Achim Barchmann besuchte gemeinsam mit dem Bürgermeister der Samtgemeinde Nord- Elm, Matthias Lorenz, das Freibad in Räbke. Das Bad ist seit 35 Jahren eine feste Institution im Landkreis Helmstedt. Als erste Einrichtung in der Region Braunschweiger Land erhielt das Freibad 2012 das Qualitätssiegel „Kinderferien Land Niedersachsen“ und ist als „kinder- und familienfreundlich“ zertifiziert. mehr...

 
Achim Barchmann
 

Für starke Kommunen: Barchmann lädt zur Diskussion mit Bernhard Daldrup nach Flechtdorf ein

Kommunen sorgen für Schulen, Kindergartenplätze, Strom- und Wasserversorgung, für den Bau und Erhalt von Straßen, für Internetanschlüsse, Arbeitslosenunterstützung und vieles mehr. Viele Kommunen sehen sich mittlerweile jedoch nicht mehr imstande, den Bürgerinnen und Bürgern die Versorgung zu bieten, die sie zu Recht erwarten. Wie wir Städte und Kommunen dennoch stärken und für die Zukunft gut aufstellen können – darüber spricht Achim Barchmann am 9. August 2016 um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Flechtdorf mit Bernhard Daldrup, dem kommunalpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und mit Jürgen Nitsche, dem Vorsitzenden des Kreissportbundes Helmstedt. mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

"CDU zeigt ihr wahres Gesicht"

SPD-Generalsekretär Detlef Tanke zeigt sich entsetzt nach den Aussagen des hannoverschen CDU-Fraktionschef Jens Seidel beim HAZ-Leserforum. Seidel hatte eine Koalition mit der AfD und der rechtsextremen Partei Die Hannoveraner auch auf ausdrückliche Nachfrage der Zeitung nicht ausgeschlossen. mehr...

 

"CDU schürt Ängste und schädigt das Ansehen der Polizei"

Der stellvertretende Landesvorsitzende und innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Ulrich Watermann ist empört über die Äußerungen von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf dem Landesparteitag der niedersächsischen Union: „Durch solche Äußerungen werden Ängste in der Bevölkerung geschürt und das Ansehen unserer Polizeikräfte massiv geschädigt. Wir al mehr...

 

Polit-Prominenz im Kommunalwahlkampf

Zahlreiche SPD-Politikerinnen und -Politiker der Landes- und Bundesebene werden in den nächsten Wochen bis zur Kommunalwahl am 11. September 2016 Niedersachsen bereisen. Zum einen, um die Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort zu unterstützen, zum anderen aber auch, um ihre Verbundenheit mit der kommunalen Ebene zu festigen. mehr...

 

In der heißen Phase des Kommunalwahlkampfs

Nur noch rund vier Wochen: Dann werden in Niedersachsen die Kommunalparlamente neu gewählt. Für die SPD beginnt nun die heiße Phase des Wahlkampfs. Niedersachsens Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil gab dafür in einer Pressekonferenz den Startschuss: „Die niedersächsische SPD geht mit einem gesunden Selbstbewusstsein in den Kommunalwahlkampf." M mehr...

 
Wahlkampf auf dem roten Sofa: Der OV Munster zeigt mit Videos, wie das geht.

Wahlkampf auf dem roten Sofa

Der Ortsverein SPD Munster hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit bundesweit bekannt zu werden – mit einem roten Sofa. Dieses spielt die Hauptrolle in kurzen Videoclips, in denen sich die Kandidat_innen für den Stadtrat vorstellen. Ohne Drehbuch, ohne Skript, ohne Maske, dafür aber mit viel Humor, guter Laune und Authentizität.
mehr...

 

Für eine neue Vision von Europa

Bernd Lange, niedersächsischer Europa-Abgeordneter, ist über das Votum der Briten, die EU verlassen zu wollen, enttäuscht. "Die Entscheidung der britischen Bevölkerung bedauere ich sehr. Großbritannien war nach dem Zweiten Weltkrieg fundamentaler Teil der europäischen Einigungsbewegung. mehr...